KÖLN/BONN – Klar strukturiert und mit hohem Nutzwert für Kunden mit eingeschränkter Sinneswahrnehmung und Motorik: Eurowings ist mit der neuen barrierefreien Website Eurowings.com live gegangen. 

Bei der Neugestaltung spielte die uneingeschränkte Benutzung der Website von Menschen mit Behinderung die zentrale Rolle. Daher wurde die Bedienung stark vereinfacht. Nutzer, die zur Navigation im Internet einen Screen Reader oder andere assistierende Geräten verwenden, können sich nun einfacher auf der Seite orientieren, schneller Informationen finden und Flüge buchen.

Mit der Anpassung der Seite erfüllt die Airline nun die Vorgaben der Web Content Accessibility Guidelines (WCAG) 2.0, nach deren Prinzipien eine Website wahrnehmbar, bedienbar, verständlich und zuverlässig sein muss.

Die neue Website zeichnet sich durch eine klare und einfache Seitenstruktur aus. Diese sorgt dafür, dass Benutzer Informationen, Überschriften, Links, Textabschnitte oder Formulare problemlos wahrnehmen und die Navigation besser bedienen können. 
Durch Fokusrahmen, die bei Tastatursteuerung erscheinen, weiß der Benutzer jederzeit, an welcher Stelle er sich auf der Website befindet. Zusätzlich wurden erklärende Linktexte und Bildbeschreibungen hinzugefügt. 
Neu sind auch die Farbkontraste von Bildern, Icons, Buttons und Formularfeldern. Diese wurden so angepasst, dass auch Benutzer mit Sehbehinderungen diese leicht erkennen können. 

Die Barrierefreiheit der Website wurde im Rahmen des Zukunftsprogramms „MakeMyWay“, das zahlreiche innovative Projekte und digitale Services der Fluggesellschaft bündelt, entwickelt.

Durch die Gestaltung der Seite nach den Richtlinien der WCAG 2.0 erfüllt die Eurowings.com nun auch die Vorgaben des Department of Transportation (DOT) der USA und kann ihren Direktvertrieb auch auf dem amerikanischen Markt ausbauen. Damit unterstreicht die Airline ihr stetiges Wachstum und positioniert sich nun auch in den USA als etablierten Markt.