KÖLN/BONN – Eurowings baut das attraktive Streckenangebot in Richtung Süden nachhaltig weiter aus und bietet von Ende Oktober an auch Flugverbindungen ab Düsseldorf und Köln/Bonn nach Funchal auf Madeira. Die portugiesische Insel mit höchster Schönwetterwahrscheinlichkeit liegt knapp 740 Kilometer westlich von Marokko und nördlich der Kanarischen Inseln. Eurowings hat die Strecke samstags ab Köln/Bonn und sonntags ab Düsseldorf im Flugplan. Die Airline fliegt mit einem Airbus A320 nach Madeira.

Die neuen Flüge können bereits gebucht werden – zum Beispiel im Internet unter www.eurowings.com oder über die Eurowings App. 

Die Hauptstadt der Insel Madeira im atlantischen Ozean lebt vom Tourismus: Es gibt dort unzählige Hotels, Restaurants und Bars. Entsprechend vielseitig ist auch das Nachtleben in der Stadt. Madeira ist infrastrukturell bestens ausgestattet und bietet neben dem internationalen Flughafen auch Fähr- und Flugverbindungen zur Nachbarinsel Porto Santo. Funchal selbst lockt mit vielen Sehenswürdigkeiten, zum Beispiel der Katherale Sé oder auch dem botanischen und tropischen Garten in Monte oberhalb von Funchal. Auch für kunst- und kulturell interessierte Gäste bietet die Stadt Einiges – wie das Fotografiemuseum oder die Kirche Nossa Senhora do Monte, in der der letzte österreichische Kaiser Karl I. begraben liegt. Sehr sehenswert ist auch die Markthalle: Dort werden neben Obst, Gemüse und Fisch auch Souvenirs und vor allem Blumen angeboten. Eine Fahrt mit einem der Korbschlitten ist empfehlenswert, sie starten in Monte oberhalb der Stadt.

Der Flughafen von Funchal (FNC) ist seit wenigen Wochen nach dem Fußballer Cristiano Ronaldo benannt. Zur Umbenennung wurde auch eine in Bronze gegossene Büste des Stürmers enthüllt, die wegen ihrer Unähnlichkeit mit ihm für weltweiten Spot im Netz sorgte.