Copyright WDR/Claus Langer
Copyright WDR/Claus Langer
Copyright WDR/Claus Langer
Copyright WDR/Claus Langer
Copyright WDR/Claus Langer
Copyright WDR/Claus Langer

Fast 80.000 Kinder sorgten gestern beim WDR "Türöffner-Tag" der Maus für einen Besucherrekord in Deutschland, New York, Österreich, Frankreich und Luxemburg. Auf Einladung der „Sendung mit der Maus“ gewährten rund 800 Unternehmen am Tag der Deutschen Einheit bereits zum achten Mal in Folge Einblicke in die Welt der Erwachsenen – Ehrensache, dass Eurowings an ihrem größten Standort, dem Flughafen Düsseldorf, auch mit dabei war. Einmal als Kapitän den Flug von Düsseldorf nach London ankündigen: Die Idee des gestrigen Tages am Flughafen DUS war es, Kindern die spannende Welt des Fliegens live erlebbar zu machen – ein Besuch im Cockpit mit Sitzmöglichkeit auf dem Kapitänsstuhl natürlich inklusive. 

Rund 80 Kinder und ihre Eltern hatten gestern im Rahmen des "Türöffner-Tags" die Gelegenheit, Starts und Landungen bei einer Bustour über das Vorfeld hautnah mitzuerleben und spannende Details zum Beispiel über Flugzeugabfertigungen, Parkgebühren der Flugzeuge und den kniffeligen Eignungstest für Piloten zu erfahren. Einmal in einer Flugzeugturbine sitzen und einmal einen der unzähligen Knöpfe im Cockpit selbst betätigen: Highlight des Tages war – neben des Besuchs der Maus – die anschließende Besichtigung eines Eurowings A320 (mit ehemaliger Air Berlin Lackierung) in Hangar 7. Die Kollegen der Lufthansa und Eurowings Technik rund um Thomas Schroers, Fleet Manager Longhaul, teilten ihr Wissen mit den Maus-Fans und faszinierten längst nicht nur die neunjährige Emmi von der Luftfahrt, die als Kapitänin den Eurowings Flug von Düsseldorf nach London live im Radio (WDR2) ankündigen durfte.