03
November
2022
|
11:04
Europe/Amsterdam

Eurowings feiert den 1000. Sneaker-Flug

Zusammenfassung
  • Lufthansa Group Airline mit Sportschuhen statt High Heels an Bord

  • „Sneaker Flydays“ erfreuen sich bei Beschäftigten und Kund:innen großer Beliebtheit

  • Eurowings prüft Ausweitung und bringt branchenweit Diskussion in Gang

  • Sind Sportschuhe grundsätzlich der bequemere „Fit“ für Crewmitglieder?

Der Sneaker-Alarm bei Eurowings geht weiter: Crews und Teams der deutschen Fluggesellschaft werden am Freitag, 4. November, erneut weiße Sportschuhe mit Eurowings Logo zur Uniform tragen. Bei der dritten Auflage ihrer „Sneaker Flydays“ feiert die Airline aus der Lufthansa Group bereits den tausendsten Flug in Sportschuhen. Eurowings sorgt mit den Sneakers zur Uniform nicht nur für einen modischen Hingucker. In der Luftverkehrsbranche ist auch eine Diskussion in Gang gekommen, ob Sportschuhe nicht grundsätzlich der bequemere „Fit“ für Crewmitglieder sind.

„Die nächste Airline, bei der Flugbegleiter:innen High Heels gegen Sneaker eintauschen“, heißt es in Reise-Blogs zur Causa Eurowings. In sozialen Medien melden sich zahlreiche Airline-Beschäftigte zu Wort, die sich für das Tragen von Sportschuhen an Bord von Flugzeugen aussprechen. Es gebe inzwischen „eine internationale Diskussion“ über die Wahl der Schuhe, schreibt die schwedische Zeitung „Aftonbladet“.

Zu den Vorreitern unter Airlines, die Sneakers an Bord in ihre Uniform-Trageordnungen integriert, gehören die ukrainische SkyUp Airlines, die isländische Play sowie der japanische Carrier Zipair. Eurowings hat ihre „Sneaker Flydays“, die zurzeit immer am jeweils ersten Freitag eines Monats stattfinden, bewusst als Testphase erklärt. Zunächst will die Lufthansa Group Airline die Reaktionen ihres eigenen Personals sowie von Kund:innen analysieren. Sollte das Feedback zu den Sneakers derart positiv bleiben, überlegt Eurowings die Frequenz der „Sneaker Flydays“ im neuen Jahr auszuweiten.

Sneaker statt High Heels?

Eurowings will mit der Aktion insbesondere dem Wunsch der Belegschaft nach einem sportlichen Reisebegleiter nachkommen. Als Zeichen der Anerkennung für all die Extrameilen, die Eurowings Mitarbeiter:innen während der Pandemie gegangen sind, bekam jeder Mitarbeitende im September Sportschuhe des Kooperationspartners Puma gratis und frei Haus geliefert. Die ganz in weiß gehaltenen Sneaker mit Eurowings Logo können seitdem nicht nur privat und im Büro, sondern testweise auch an Bord von Eurowings Flügen getragen werden – immer an ausgewählten Freitagen, den sogenannten „Sneaker Flydays“.

Eurowings unterstreicht mit dem sportlichen Outfit seinen Anspruch, Neues zu wagen und mit der Zeit zu gehen – und zwar weit über Deutschland hinaus. Neben Eurowings Deutschland nimmt auch der Flugbetrieb Eurowings Europe an den „Sneaker Flydays“ teil – mit Stationen an den Standorten Mallorca, Stockholm, Prag, Salzburg und Pristina.