07
April
2022
|
09:37
Europe/Amsterdam

Eurowings ist startklar für die Osterferien

Zusammenfassung
  • Deutschlands Ferienflieger Nr. 1 umfassend auf erste große Reisewelle des Jahres vorbereitet
  • In den Osterferien 2022 erstmals nach zwei Jahren wieder mehr als 400 Flüge täglich
  • Mehr Auswahl als jemals zuvor: Über 140 attraktive Ziele im Eurowings Streckennetz – beliebte Urlaubsklassiker und zahlreiche Wiederanflüge
  • Spitzenreiter bei den Ferienzielen sind u.a. Palma de Mallorca, die Kanaren, Barcelona, Rom
  • Eurowings erwartet mehr als 160.000 Fluggäste am ersten Ferienwochenende
  • Erprobtes Gesundheitskonzept: An Bord gilt weiterhin Maskenpflicht

In vielen Bundesländern, darunter Bayern und Nordrhein-Westfalen, beginnen am 8. April die Osterferien. Für viele tausend Menschen steht damit die erste Urlaubs-Flugreise nach über zwei Jahren Pandemie vor der Tür. Um ihren Passagieren einen reibungslosen Start in die Ferien zu ermöglichen, hat sich Eurowings gemeinsam mit Flughäfen, Bodendienstleistern und den Flugsicherungen umfassend auf die erste große Reisewelle des Jahres vorbereitet und Vorkehrungen für einen pünktlichen Flugbetrieb getroffen. So verstärkt Eurowings die Zahl der an Check-In-Schaltern und Gates eingesetzten Mitarbeitenden – eine von mehr als zwanzig Initiativen, um eine stabile Operations im Sommerflugplan zu garantieren. Im Fokus stehen dabei insbesondere die ersten Abflüge eines Tages: Nur wenn der Start der sogenannten „ersten Welle“ pünktlich gelingt, lassen sich Rotationsverspätungen im Tagesverlauf vermeiden. Deshalb wurden besonders zeitkritische Rotationen identifiziert und priorisiert, auch die Taktung der Kommunikation mit den Dienstleistern wurde erhöht. Des Weiteren hält Eurowings ausreichend Reserveflugzeuge bereit. Mit den Flugsicherungen ist Eurowings im Austausch, um Verspätungen zu vermeiden oder aufzufangen und insbesondere auf den touristischen Strecken Eurowings Flüge zu priorisieren.

Erstmals wieder mehr als 400 Flüge täglich – Spitzenreiter Mallorca und Kanaren

Während der Osterferien wird Eurowings erstmals nach zwei Jahren wieder täglich mehr als 400 Flüge durchführen und erwartet allein am ersten Ferienwochenende bei mehr als 1.300 Abflügen über 160.000 Fluggäste. Besonders gefragt in den Osterferien sind Warmwasserziele wie die Kanaren, Kreta oder Palma de Mallorca aber auch Städtetrips nach London, Prag, Wien und Rom. Seit Wochen verzeichnet Eurowings Buchungen auf einem konstant hohen Niveau – ein guter Seismograph für eine vielversprechende Reisesaison.

Neue attraktive Ziele: Erstmals mehr als 140 Destinationen im Programm

Eurowings hat das touristische Programm stark ausgebaut und als Deutschlands Ferienflieger Nr. 1 mit über 140 Destinationen das mit Abstand größte Angebot. Darunter sind viele neue Verbindungen wie Hamburg-Chania oder Larnaca-Salzburg. Top-Ziel ist weiterhin Palma de Mallorca – von April bis Oktober 2022 wird Eurowings rund 3,4 Millionen Passagiere von 24 Flughäfen nach Mallorca und zurückfliegen und damit mehr Programm anbieten als jemals zuvor. Ab 3. Mai reisen Passagiere erstmalig nonstop auch von Memmingen auf die beliebte Ferieninsel.

Zum Ferienstart nimmt Eurowings im April zahlreiche neue Strecken auf – darunter Ferienziele aber auch spannende Metropolen.

Neu im April ab Hamburg: Von der Hansestadt geht es mit Eurowings erstmals ins spanische Bilbao (seit 04.04.) und nach Verona in Italien (ab 15.04.). Per Direktflug reisen Passagiere außerdem ab dem 30.04. in die beliebte Metropole Lissabon sowie auf die Urlaubsinsel Kreta (Chania).

Ab April wieder ab Köln/Bonn und Düsseldorf: Pünktlich zu den Osterferien bringt Eurowings Passagiere wieder nonstop von Köln/Bonn nach Edinburgh (ab 08.04.), ins sonnige Larnaca auf Zypern (ab 09.04.) sowie in die Hauptstadt Albaniens, Tirana (ab 10.04.).
Ab Düsseldorf reisen Fluggäste wieder per Direktflug auf die Baleareninsel Menorca (ab 10.04.) und nach Kosice in der Slowakei (ab 15.04.). Auch wieder im Programm ist die französische Hafenstadt Marseille (ab 15.04.).

Weitere neue Ziele im Eurowings Streckennetz: Erstmalig geht es von Brüssel nach Pristina (seit 01.04.), von Nürnberg nach Pristina (ab 10.04.) und von Salzburg nach Larnaca (ab 09.04.). Außerdem sind Direktflüge von Stuttgart ins kroatische Dubrovnik (ab 09.04.) wieder im Angebot.

Passagiere tragen zu reibungslosem Start in den Urlaub bei

Um den Ablauf an den Sicherheitskontrollstellen zu beschleunigen, bittet die Bundespolizei, das Handgepäck auf ein Minimum zu reduzieren und die Flüssigkeitsregelungen zu beachten. Idealerweise sollte auch das Handgepäck aufgegeben werden. Reisende sollten neben den Reiseunterlagen auch die erforderlichen gültigen Corona-Nachweise, wie Impf- oder Testzertifikate für das Zielland, jederzeit griffbereit haben. Dabei unterstützt der Eurowings Reiseberater, der Fluggäste tagesaktuell zu allen wichtigen Änderungen an den Eurowings Flugzielen informiert und alle aktuell wichtigen Informationen zur Einreise sowie den aktuellen Status der Einreiseregelungen liefert. Diese Vorbereitungen sorgen für einen reibungslosen Durchlauf an den Kontrollen, beim Boarding und führen zu einem pünktlichen Abflug.

Eurowings empfiehlt ihren Gästen die Nutzung der vielfältigen Online-Services zum Check-in und zur Prüfung der durch die weiterhin bestehenden Reiseregelungen notwendigen Dokumente. Mit myHealthDocs integriert Eurowings die Erfassung von Gesundheitsdaten in die digitale Reisekette. Passagiere können die Funktion der Self Attestation zusätzlich zur Eurowings App auch über den Web-Check-in nutzen. Wichtiger Hinweis: An Bord gilt weiterhin Maskentragepflicht.

Frühzeitige Anreise zum Flughafen empfohlen

An den Flughäfen ist damit zu rechnen, dass es an vielen Kontrollpunkten zu längeren Wartezeiten kommt. Eurowings empfiehlt deshalb abfliegenden Passagieren, rechtzeitig am Flughafen einzutreffen und für die Anreise einen Zeitpuffer einzuplanen. Auch bei der Rückreise kann es zu längeren Wartezeiten bei der Gepäckausgabe kommen.

Erweiterte Check-in-Zeiten und stressfreie Gepäckaufgabe durch Vorabend-Check-in

Um die Abfertigung der Passagiere zu entzerren, erweitert Eurowings die Check-in-Zeiten. Am Düsseldorfer Flughafen können Fluggäste ab sofort schon ab drei Uhr morgens vor Ort einchecken und Gepäck aufgeben. Eurowings Gäste, die einen Flug ab Berlin, Hamburg, Düsseldorf oder Köln/Bonn gebucht haben, können außerdem ihr Gepäck bereits am Vorabend zwischen 18 und 20 Uhr einchecken und auf diese Weise am Abflugtag Zeit sparen. Außerdem hilft das Angebot dabei, gerade zu Stoßzeiten mit vielen Abflügen physische Kontakte an gut besuchten Check-in-Schaltern zu reduzieren. Eurowings empfiehlt ihren Fluggästen für einen reibungslosen Ablauf, bereits vor ihrer Gepäckaufgabe am Vorabend kostenlos online einzuchecken und so Zeit vor dem Abflug sparen.