14
August
2023
|
08:11
Europe/Amsterdam

Eurowings kehrt nach Nürnberg und Hannover zurück

Starker Ausbau des touristischen Direktflug-Angebots für Niedersachsen und Nordbayern / Standorte werden neue Eurowings Basen

Zusammenfassung
  • Winterschwerpunkt 2023/24: Nonstop auf die Kanaren und nach Ägypten

  • Starkes Italien-Angebot ab Hannover im Sommer 2024

  • Im Sommer 14-mal pro Woche von Nürnberg und Hannover nach Mallorca

  • Eurowings stationiert Flugzeuge des Typs Airbus A320 an den neuen Basen

  • CEO Jens Bischof: „Bessere Anbindung der Regionen Niedersachsen und Nordbayern an die Sonnenziele in Südeuropa“

Deutschlands größter Ferienflieger kehrt an die Flughäfen Nürnberg und Hannover zurück und weitet sein touristisches Angebot nach der Krise deutlich aus. Mit Beginn des Winterflugplans 2023/24 wird Eurowings ab der Frankenmetropole die Ziele Gran Canaria, Hurghada und Marsa Alam sowie Mallorca anfliegen. Ab Hannover stehen die Ziele Gran Canaria, Teneriffa, Hurghada, Pristina und Mallorca auf dem Winterflugplan.

Im Sommerflugplan 2024 wird das Engagement verstärkt, Reisende aus Niedersachsen und Bayern können sich auf viele neue Nonstop-Ziele freuen: So fliegt Eurowings von Nürnberg aus dreimal pro Woche nach Heraklion. Jeweils zweimal wöchentlich werden die neuen griechischen Ziele Preveza und Rhodos bedient. Auf die Baleareninsel Mallorca fliegt Eurowings ab Nürnberg 14-mal pro Woche.

Das Eurowings Programm ab Hannover setzt neben zwei wöchentlichen Flügen ins portugiesische Faro und dem neuen Ziel Malaga (viermal wöchentlich) einen deutlichen Italien-Schwerpunkt: Mit Rom (viermal wöchentlich), Catania und Neapel (dreimal wöchentlich), Bari, Olbia und Lamezia Terme (jeweils zweimal wöchentlich) sorgt Eurowings für eine gute und direkte Anbindung an eines der beliebtesten Urlaubsländer der Norddeutschen. Ergänzt wird das Sommer-Angebot ab dem wichtigsten Flughafen Niedersachsens mit Flügen nach Thessaloniki (zweimal wöchentlich) 14 wöchentlichen Verbindungen nach Mallorca sowie der Verbindung nach Pristina (einmal wöchentlich).

„Aus der Krise heraus haben wir Eurowings grundlegend verändert und zu Deutschlands größtem Ferienflieger entwickelt“, sagte Eurowings CEO Jens Bischof. „Diese Position werden wir jetzt gezielt ausbauen und uns auch an den Flughäfen Nürnberg und Hannover sehr deutlich verstärken. Mit unserem Programm an attraktiven Direktflügen sorgen wir für eine bessere Anbindung von Niedersachsen und Nordbayern insbesondere an die beliebtesten Sonnenziele in Südeuropa.“

Im Zuge dieses Wachstums wird Eurowings ab dem Winterflugplan 2023/24 wieder jeweils ein Flugzeug fest an ihren neuen Basen Nürnberg und Hannover stationieren. Ab Sommer 2024 wird der Standort in der Landeshauptstadt Niedersachsens um eine weitere Eurowings Maschine aufgestockt.

Die Eurowings Ziele im Winter 2023/24 ab Nürnberg:

  • Gran Canaria
  • Marsa Alam
  • Hurghada
  • Mallorca

Die Eurowings Ziele im Winter 2023/24 ab Hannover:

  • Gran Canaria
  • Teneriffa
  • Hurghada
  • Mallorca
  • Pristina

Die Eurowings Ziele im Sommer 2024 ab Nürnberg:

  • Heraklion
  • Rhodos
  • Preveza
  • Mallorca

Die Eurowings Ziele im Sommer 2024 ab Hannover:

  • Faro
  • Malaga
  • Catania
  • Olbia
  • Lamezia Terme
  • Bari
  • Neapel
  • Rom
  • Thessaloniki
  • Mallorca