03
Mai
2023
|
12:52
Europe/Amsterdam

Graz ist jetzt neue Eurowings Basis

Zusammenfassung
  •  Ein Airbus A319 der Eurowings Flotte ab sofort am Flughafen Graz stationiert
  • Basis Graz als Teil des paneuropäischen Wachstums von Eurowings
  • 11 Urlaubs- und Städtedestinationen im Sommerprogramm 2023
  • Winterflugplan 2023/24 aus GRZ ebenfalls bereits veröffentlicht

Mit der Stationierung eines Airbus A319 macht Eurowings Graz ab sofort zu ihrer neuen Flugzeug-Basis. Das Flugzeug mit der Kennung „9H-EXQ“ wurde am heutigen Morgen feierlich mit einer Wasserfontäne der Flughafenfeuerwehr begrüßt und von Flughafenchef Wolfgang Grimus gemeinsam mit Eurowings Europe Geschäftsführer Stefan Beveridge sowie Vertretern aus Politik und Tourismus auf dem Vorfeld in Empfang genommen. Anschließend hob der ausgebuchte Flug EW4516 um 11:10 Uhr aus Graz Richtung ägyptischer Sonne nach Hurghada ab.

Graz ist nach Salzburg die zweite Eurowings Basis in Österreich und die elfte Basis europaweit. Damit ist die Stationierung eines Airbus am Flughafen Graz Teil des Wachstumskurses des führenden Value-Cariers und ein weiterer Meilenstein im Rahmen der paneuropäischen Expansion von Eurowings.

„Wir freuen uns sehr, dass wir durch die Stationierung eines Flugzeugs unsere Präsenz am Flughafen Graz weiter ausbauen und mehr Eurowings in die Steiermark bringen“, erklärt Eurowings Europe Geschäftsführer Stefan Beveridge. „Unsere Ausweitung basiert auf einer starken Partnerschaft mit dem Flughafen Graz und TUI Austria und ist ein klares Bekenntnis zum Luftverkehrsstandort Graz und der gesamten Region.“

Zentral und mittig liegend, stärkt die Stationierung eines effizienten und modernen Airbus in Graz nicht nur die beliebten Anbindungen in den Süden Europas, sondern rückt – besonders attraktiv für Wirtschaft und Tourismus – den Norden Deutschlands näher an die Steiermark.

„Eurowings wird mit dieser beeindruckenden Expansion einer unserer wichtigsten Standortpartner“, erklärt Wolfgang Grimus, Geschäftsführer des Flughafen Graz. „Mit den elf Destinationen, darunter vier neuen, deckt Eurowings die Bedürfnisse der steirischen Wirtschaft und Industrie optimal ab und bietet für Urlaubsreisende ein attraktives Streckenportfolio an. Wir hoffen, dass die heutige Stationierung Auftakt zu einer weiteren Expansion in der Zukunft ist.

Um die Steiermark international zu vernetzen, braucht es auch die entsprechende Infrastruktur. Die Eröffnung der neuen Basis der Eurowings am Flughafen Graz ermöglicht die Direktverbindung zu vier neuen Destinationen und stärkt damit unseren Standort. Unser Ziel ist es, dass wir die Internationalisierung unseres Bundeslandes laufend vorantreiben und weiterentwickeln“, so Werner Amon, Landesrat für Europa, Internationale Angelegenheiten, Bildung und Personal.

Stadtrat Manfred Eber: „Es ist erfreulich zu sehen, dass unser langjähriger Partner und deutsche Fluggesellschaft Eurowings dem Flughafen Graz großes Vertrauen schenkt, indem sie eine ihrer Basen bei uns errichtet und ihr Flugprogramm erweitert. Diese Entscheidung stärkt nicht nur den Wirtschaftsstandort Graz, sondern auch den Flughafen Graz, der als der wichtigste Flughafen im Süden Österreichs gilt.“

„Der Flughafen hat eine große Bedeutung für die Grazer Wirtschaft“, informiert Stadtrat Günter Riegler. „Mehr als 200.000 ausländische Passagier:innen haben den Flughafen im vergangenen Jahr genutzt. Davon wiederum ungefähr die Hälfte touristisch, die andere beruflich. Dass die Zusammenarbeit mit Eurowings jetzt noch einmal deutlich ausgebaut wird, ist sehr erfreulich. Vor allem Berlin und Hamburg sind mit den Flugtagen Freitag und Sonntag echte Tourismusverbindungen, die zu einem Wochenend-Trip nach Graz einladen. Und auch für Grazer:innen ist das natürlich ein attraktives Angebot!“

CEO Wolfgang Malik, Holding Graz: „Unsere Flugverbindungen nach Deutschland sind aufgrund diverser Entwicklungen durchaus volatil, als Eigentümervertreter blicke ich allerdings nicht zuletzt dank der neuen Eurowings-Basis in Graz und den damit verbundenen zusätzlichen, neuen Verbindungen optimistisch in die Zukunft. Unser Airport in Graz, als einer der größten Regionalflughäfen im Alpe-Adria Raum, bietet mit Berlin künftig ein erweitertes Angebot für beliebte Anbindungen in Europa und rückt mit der bevorstehenden neuen Hamburg-Verbindung besonders attraktiv für Wirtschaft und Tourismus den Norden Deutschlands näher an die Steiermark. Ich bin zuversichtlich, dass der Airport Graz in seiner Multifunktionalität bald wieder das Top-Level als Regionalflughafen mit vielen internationalen Anbindungen erreicht“.

Eurowings erweitert Flugprogramm aus Graz

Eurowings baut ihre Präsenz am Flughafen Graz deutlich aus und erweitert zum Sommer 2023 das Angebot an attraktiven Direktflugzielen. Mit den für Graz neuen Destinationen Chania (Kreta) und Larnaca, sowie Hurghada, Karpathos, Korfu, Kos und Rhodos, stehen sieben Ziele in den beliebten Urlaubsländern Griechenland, Ägypten und Zypern auf dem Programm. Die Ferieninsel Mallorca wird zusätzlich bis zu dreimal die Woche aus Graz bedient.

„Wir Veranstalter freuen uns sehr, dass das Flugprogramm ab Graz für den Sommer 2023 deutlich erweitert werden kann, sagt Gottfried Math, Geschäftsführer TUI Österreich. „Die Kooperation mit Eurowings ermöglicht uns einen deutlichen Ausbau der Kapazitäten auf den bereits bestehenden Verbindungen nach Mallorca und Rhodos, die somit 3x wöchentlich bedient werden. Völlig neu im Programm ab Graz sind die Zielflughäfen Larnaca auf Zypern und Chania auf Kreta. Die neue Eurowings Basis am Flughafen Graz macht attraktive Flugzeiten möglich und schafft Verbindungen auf höchstem Qualitätsniveau“.

Neben dem Ausbau Richtung Süden verstärkt Eurowings das Angebot an Städteverbindungen nach Deutschland: So verbindet die Lufthansa-Tochter die Hauptstadt der Steiermark seit Ende März bis zu fünfmal die Woche mit Berlin und ab dem 5. Mai bis zu viermal die Woche mit der Hansestadt Hamburg. Zusammen mit der achtmal wöchentlichen Verbindungen nach Düsseldorf können Reisende ab Graz unter drei deutschen City-Destinationen wählen.

„Norddeutschland ist als Wirtschaftsraum und Urlaubsquellmarkt sehr spannend - und rückt mit dieser Fluganbindung nun endlich näher“ freut sich Michael Feiertag, Geschäftsführer Steirische Tourismus und Standortmarketing GmbH

Programmausbau auch im Winterflugplan 2023/24

Darüber hinaus ist der Winterflugplan 2023/24 aus Graz bereits teilweise veröffentlicht. So bietet Eurowings auch in den Wintermonaten zwei wöchentliche Verbindungen aus Graz nach Hurghada an. Außerdem geht es auf die Kanaren – zweimal wöchentlich nach Gran Canaria und einmal pro Woche nach Teneriffa. Hinzu kommen Städteverbindungen nach Deutschland, die in den nächsten Wochen im Winterflugprogramm ergänzt werden.