02
November
2023
|
19:46
Europe/Amsterdam

Eurowings mit starkem Ergebnis nach neun Monaten

Lufthansa Tochter nach erfolgreicher Sommer- und Herbstsaison auf Kurs Richtung Gewinnwende

Zusammenfassung
  • Ausbau zu Deutschlands größtem Ferienflieger zahlt sich aus
  • Geschäftsfeld der Lufthansa Group deutlich in der Gewinnzone
  • Von 26 Flughäfen zum Top-Ziel Mallorca

Die Fluggesellschaft Eurowings ist nach einer erfolgreichen Sommer- und Herbstsaison auf Kurs Richtung Gewinnwende: Nach neun Monaten steht das Geschäftsfeld Eurowings mit einem positiven Ergebnis von 147 Millionen Euro (Adjusted Ebit) in den Büchern der Lufthansa Group. Im Vorjahreszeitraum hatte der auf preiswerte Business- und Ferienflüge spezialisierte Geschäftsbereich noch 136 Millionen Euro Verlust geschrieben.

Der finanzielle Turnaround ist maßgeblich auf strategische Veränderungen seit der Corona-Krise zurückzuführen. Der signifikante Ausbau des touristischen Geschäfts verhalf dem Unternehmen aus Köln zu einem hohen Umsatzplus von 42 Prozent auf mehr als zwei Mrd. Euro. Dabei profitierte Eurowings insbesondere von der anhaltenden Reiselust nach der Corona-Krise und einer Sommersaison mit neuen Gäste-Rekorden, unter anderem auf Mallorca. Hier betreibt Eurowings eine wachsende Basis, die Europas beliebteste Sonneninsel mit inzwischen 26 Flughäfen in Deutschland, Österreich, Schweiz, Schweden und Tschechien verbindet. Unter den mehr als 150 Reisezielen im Streckennetz von Eurowings waren auch Urlaubsländer wie Griechenland, Italien und Spanien sehr stark nachgefragt.

Kai Duve, Eurowings Geschäftsführer Personal, Finanzen und IT: „Unseren Teams gebührt höchste Anerkennung: Sie haben in der Krise jeden Stein umgedreht, Flotte und Flugplan grundlegend verändert – mit vielen neuen Impulsen insbesondere Richtung Touristik. So haben wir uns von einer stark innerdeutsch geprägten Airline zu einem führenden europäischen Ferienflieger entwickelt. Von dieser Neuausrichtung als ‚Value Airline für Europa‘ profitieren wir erheblich. Dieser Erfolg ist in erster Linie eine starke Teamleistung unserer Mitarbeitenden, die uns absehbar auch im Gesamtjahr 2023 in die Gewinnzone führen wird. Nach all den schweren Jahren ist das ein historischer Meilenstein für Eurowings.“